Hula Hoop – der neue Trendsport

**Werbung wegen Affiliate-Links**

Hula Hoop – als Kind ging das doch ganz leicht

Vor Monaten bin ich über Instagram auf Hula Hoop aufmerksam geworden, warum auch immer. Hab mir dann einige Videos angeschaut von den “Ikonen” und wie der Algorithmus so funktioniert, wurde mir dann natürlich auch auf Facebook alles Mögliche zu Hula Hoop angezeigt.

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hab ich 2020 ja ungefähr 27 kg abgenommen und somit auch langsam etwas Lust an Bewegung gewonnen. Also hat Sabine beschlossen “ich hol mir auch so einen Reifen”. Auf zum großen A und einfach einen bestellt. Reifen angekommen, ausgepackt und los geht’s.

Ja denkste !

Nix geht los. Ich hab mich angestellt wie der erste Mensch. Keine Chance, dass dieses Mistding auch nur annähernd oben geblieben ist. Also in Facebook-Gruppen gegangen zu dem Thema, noch mehr Videos geguckt… keine Chance. Irgendwann wurde ich dann schlauer, dass es am Durchmesser des Reifen liegen könnte und dann wollte ich mir einen Größeren bestellen. Auch da wieder: DENKSTE ! Alles überall ausverkauft.

DIY Wie baue ich einen Hula Hoop-Reifen

Also ab zum Baumarkt und selbst einen bauen – und ich muss euch sagen: das geht a.) total simple und b.) er bleibt oben !!

Also ich hab mir PE-Kaltwasserrohr * (25 mm) im Baumarkt besorgt sowie einen 3/4″ Rohrverbinder*

Geht allerdings auch mit einem abgeschnitten Stück Rohr, welches Ihr ins heiße Wasser legt und dann jeweils in die beiden Rohrenden steckt. Gaffatape drumherum und fertig. Umwickelt hab ich ihn – okay, schön ist was anderes, mit Kinesio-Tape vom DM für € 2,99. Hierzu findet Ihr eine Menge Videos auf youtube.

Kosten ca. € 12 alles zusammen.

Man rechnet ungefähr den Reifendurchmesser x Pi (3,14) und dann hat man die Länge des Rohrs. Abgeschnitten hab ich das Rohr ganz simple mit einem Brotmesser 😉

off topic: hätte nie gedacht, dass ich dieses Pi jemals im Leben wieder brauchen werde !

Hula Hoop-Weisheiten

Ich hab Euch hier mal das Wichtigste zusammengeschrieben, was ich mittlerweile weiss:

GRÖSSE:

“Normalgewichtige” brauchen einen Reifen, der vom Boden bis zum Nabel geht. Alle “Darüberhinaus-Gewichtigen” können sich anhand dieser Tabelle orientieren.

Je größer der Durchmesser ist, desto einfacher ist es, weil man mehr Zeit hat. Je kleiner desto schwieriger. Je leichter der Reifen ist, desto schwerer/intensiver das Training und auch wirkungsvoller und je schwerer der Reifen desto einfacher das Training. Habe gelesen bei schweren Reifen greifen die „Hauptmuskeln“ bei leichten Reifen eher die innen liegende Muskulatur.

 

STAND:

Beine hüftbreit auseinander – da müsst Ihr dann eine rechts/links-Bewegung mit der Hüfte machen. Wenn Ihr einen Ausfallschritt macht, dann eine Vor/zurück-Bewegung. Eure Hüfte soll nicht kreisen, sondern der Reifen.

GEWICHT:

Man sagt keinesfalls über 1 kg als Anfänger und ganz langsam steigern von der Zeit her und mit wenigen Minuten anfangen. Siehe oben: je leichter, desto intensiver das Training

RICHTIG ANSCHIEBEN:

Versucht den Reifen nur durch das Anschieben für 2-3 Umdrehungen oben zu halten und bewegt Euch dann erst. Reifen parallel zum Boden, ungefähr auf Nabelhöhe hinten am Rücken anlegen und mit der rechten Hand (wenn Ihr linksrum dreht) kräftig anschieben bis zur anderen Seite rüber.

BLAUE FLECKEN:

Am Anfang, wenn er denn oben bleibt, nur wenige Minuten den Reifen kreisen lassen, da es sonst blaue Flecken gibt. Wenn das der Fall ist, pausieren, bis sie weg sind. Arnika-Salbe ist hier hilfreich.  Dann langsam von Tag zu Tag steigern

DIY:

Also ich hab mir PE-Kaltwasserrohr * (25 mm) im Baumarkt besorgt sowie einen 3/4″ Rohrverbinder *. Geht allerdings auch mit einem abgeschnitten Stück Rohr, welches Ihr ins heiße Wasser legt und dann jeweils in die beiden Rohrenden steckt. Gaffatape drumherum und fertig. Umwickelt hab ich ihn – okay, schön ist was anderes, mit Kinesio-Tape vom DM für € 2,99. Hierzu findet Ihr eine Menge Videos auf youtube.

Man rechnet ungefähr den Taillenumfang x Pi (3,14). Abgeschnitten hab ich das Rohr ganz simple mit einem Brotmesser 😉

DIVERSES:

Ich empfehle am Anfang auf nackter Haut zu hulern – ganz einfach, weil es leichter ist, den Reifen oben zu halten als auf Textilien. Und was super wichtig ist: spannt Euren Bauch an bzw. versucht den Nabel zur Wirbelsäule zu ziehen. Das ist bei mir das A und O.

Am Anfang keinesfalls einen zu schweren Reifen nehmen, wegen der blauen Flecken. Meiner wiegt ca. 700 gr. Man kann das Kaltwasserohr auch füllen mit z.B. Reis oder Gartenschlauch, wenn man ihn schwerer haben will später.

Kopf ausschalten -> gute Musik an ->  einfach loslegen. Und bedenkt: auch Bücken und Aufheben ist quasi ein Sport 😉

 

*Amazon Affiliate-Links

 

 

 

 

 

 

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

2 Comments

  1. Wie lustig, dass dieser Trend mal wieder einen Weg in die Öffentlichkeit findet 🙂 ich hätte es nicht für möglich gehalten.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß, werde mich aber sportlich lieber weiter anders betätigen 🙂

    Liebe Grüße,
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.