Braucht man die Fashion Week so noch?

Ist das die Fashion Week, wie wir sie eigentlich kennen?

Fashion-Week-Hoschek-PinkEin ganz klares NEIN von meiner Seite zur Fashion Week in Berlin. Gestartet habe ich meine Besuche in Berlin zur Fashion Week im megaschicken Zelt von Mercedes Benz am Brandenburger Tor – gleich vis-a-vis vom Hotel Adlon.

Dort war es ein Defilee von Fashion-Fans und toller Mode. Ich war beeindruckt von dem separaten Runway, wo locker 2.000 Menschen hineingepasst haben auf hohen Tribünen, so dass man auch etwas mitbekommen hat, wenn man nicht in der Front Row saß.

Dann kam die Fußball EM

Zur Fußball EM und entsprechender Fanmeile zog die Fashion-Family um in das Erika Hess-Eisstadion. Man munkelte schon vorher, alles wird kleiner und nicht so glamorös. Ganz im Gegenteil, es war Sommer, man konnte im Innenhof draußen sein, sehen und gesehen werden. Man traf immer wieder Menschen, die man kennt. Die Atmosphäre war super, alles weitläufig auch wieder mit separatem Runway.

Und dann kam das Kaufhaus!Fashion-week-Hoschek

So, und heute war ich nun zum ersten Mal in einem ehemaligen Kaufhaus, welches “ausgehölt” wurde und als  Ruine da steht. Eine Runde Teer davor auf die Strasse geschüttet, damit die Taxen und Shuttle besser vorfahren können. Drinnen dann eine Verkaufsausstellung/Shops mit teilnehmenden Designer. Ein paar Stufen in einem runtergekommenen Gebäude hoch und mit jeder Stufe steigt die Temperatur, um dann im 1. Stock anzukommen, so ein paar Sitzgelegenheit sind, Jules Mumm (wenigstens das ist geblieben – Cheers!) ausgeschenkt wird und man halt so rumsteht. Dies allerdings auf verschiedenen Seiten rund um einen Mittelteil und schon trifft man nicht mal mehr zufällig Jemanden, den man kennt. Aber, um das noch zu toppen, geht es dann noch ein Stockwerk höher in den eigentlich Runway. Wenn Jemand bei dieser Fashion Week einen Menthol-Aufguss dabei gehabt hätte, könnte man den Runway auch als überdimensionierte Sauna verkaufen. Auf “Bierbänken“, 4 Reihen, alles in einer Ebene sitzt man nun bei ca. 40 Grad und schaut sich Models an, die auch noch ein U laufen und somit huschen sie halt mal kurz vorbei. Ich war bei Lena Hoschek heute dort. Tolle Mode, gar keine Frage – aber hat das noch was mit der Fashion Week zu tun?

Nicht umsonst zeigt Guido Maria Kretschmer zum Beispiel nicht mehr dieses Jahr seine Kollektion dort. Auch Michalski ist nicht mehr vor Ort.

Ich bin am überlegen, einige der noch anstehenden Shows nicht mehr zu besuchen, da die Temperatur dort unerträglich ist und die Sicht eine Katastrophe. Man munkelt, dass Mercedes raus ist bei der Veranstaltung und als nächstes OPEL mit dabei und ebenso sollen die Shows für alle offen werden und man wird wohl Karten kaufen können. Ganz ehrlich? Dann kommt lieber zu unserer Secret Fashion Show, da habt Ihr mehr davon 😉

Fashion-Week-GoofyLena Hoschek meets Disney

Aber nichtsdestotrotz habe ich Euch eine Goodie Bag von Lena Hoschek mitgebracht, die ich gerne an eine/-n von Euch verlosen möchte. Schreibt mir einfach in die Kommentare, warum genau DU dieses Goodie Bag brauchst. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel endet 23. Januar 2017 um 12 Uhr. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

12 Comments

  1. Ich hätte soooo gerne mal ein Goodie Bag,;weil ich noch nie eins hatte.
    Deine Schilderung hört sich echt desaströs an. Bei den Temperaturen hätte ich das keine 5 Minuten ausgehalten.

  2. Liebe Sabine, alles zusammengefasst von dir frage ich mich auch gerade. Eine gute ehrliche Meinung von dir. Danke sehr. Da brauch ich mich nicht zu ärgern aktuell nicht mit dabei zu sein. Zum Glück hab ich meine beiden großen Aufträge nicht abgesagt. Liebe Grüße und gutes durchhalten. Vielleicht ist in der nächsten goodie bag ein saunatuch.

    Bianca von http://www.stilfrage.net

    • Liebe Bianca,

      es gab Liebes-Toy-Zeug bei der Lena Hoschek Aftershow Party ! 😉 Aber davor THE ONE GRAND SHOW im Friedrichstadtpalast, das Beste, was mir jemals in diesem Bereich passiert ist. Eine gigantische Show !! Wow !!

  3. Juhuuu! Vielen Dank für deinen Artikel, im Laufe der letzten Jahre hat man den Trend leider schon bemerkt und doch war man immer wieder etwas angeknabbert, dass man heuer nicht dabei sein kann, zwecks Jobs und Co.
    The One haben wir meinen Eltern zu Weinachten geschenkt. Auch hier bin ich sehr glücklich über deinen Eindruck, da ich noch nicht sicher war, ob man der Werbung trauen kann. 🙂
    Viele Grüße
    Cori

    • Sie werden es lieben! So eine tolle Show! Allein dafür hat es sich gelohnt nach Berlin zu fahren.

  4. Uiii ich würd mich soo über die Goodie Bag freuen, weil ich Hoschek Girl durch und durch bin und ihre Mode auch ein bisschen mit Schuld an der Veröffentlichung meines Blogs ist. Ich hab heuer – wie jedes Jahr – ihre Fashionshow wieder via Livestream verfolgt und muss sagen ich bin begeistert. Lena Hoschek hat sich etwas getraut und Mode präsentiert, die sich von ihrem eigentlichen Stil schon etwas entfernt. Könnte man genau so auch auf einer Show von Moschino erleben und das ist großes Kino. Für all jene, die sich eine Show alla Lena vorstellen, vl enttäuschend aber ich fands großartig. Die Röcke mit den Lippenstiften fand ich super und Glitzer geht sowieso einfach immer.
    Ich wünsch dir noch eine schöne Fashion-Week. Ich verfolge die Woche wie gesagt via Live Stream und heute schau ich mir Marcel Ostertag an und morgen dann Marina Hoermanseder (morgen hab ich mir sogar frei genommen, das heißt ich werd mir noch viele Shows nachschauen und vor allem nachlesen)
    Alles, alles Liebe
    Lisa

    • Lisa, die Mode von Lena war wirklich super. Auch die Söcken mit den Glitzer-Highheels, ein echtes Highlight jedes Jahr hier in Berlin. Heute Abend bin ich auch bei Ostertag. Findest dann wieder Fotos in Facebook und mal sehen, was ich dann zu Ostertag zu berichten habe inkl. Interview. Viel Spass beim Live Stream
      Alles Liebe
      Sabine / Alpini

  5. Es hat wohl seinen Grund, warum die Berliner Fashionweek in der Modebranche eigentlich keine wirkliche Rolle spielt. Da richtet man seinen Blick ja eh nach Paris, London, Mailand und NYC. Aber schade, dass sie sich offensichtlich selbst so demontiert.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  6. Liebe Sabine,
    Interessante Eindrücke, die Du festgestellt hast. Da ich bisher noch nie bei der Fashion Week war, kann ich nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Aber habe auch schon von anderen Bloggern gehört, dass Sie Deine Meinung teilen.
    Schade eigentlich,oder? Vielleicht wird sich die nächsten Jahre ja auch wieder etwas ändern.

    Viele Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.