Haare pflegen und färben mit Pflanzenhaarfarbe

Werbung, da Produkte bekommen

Pflanzenhaarfarbe von Be Organic

Es ist Corona – wir tragen Mundschutz – und mich nervt’s ! Und noch viel mehr nervt es mich, wenn ich das Ding 4 Stunden beim Friseur aufhaben muss und unter Foliensträhnen sitze. Aber irgendwann hilft es ja alles nix mehr und es muss Farbe auf den Kopf.

Bei einem Pressday habe ich die Pflege von Noelie und Be Organic kennengelernt und ich durfte schon ein paar Sachen testen. Irgendwann kam das Gespräch auf das leidige Farbthema und Be Organic hat mir freundlicherweise eine extra für mich angemischte Pflanzenhaarfarbe zugesandt.

Warum Pflanzenhaarfarbe?

“Pflanzenhaarfarben färben mit natürlichen Pigmenten, die unter anderem aus den verschiedensten Kräutern, Blüten, Wurzeln, Gewürzen, Früchten und Nüssen gewonnen werden. Sie erzielen brillante, natürliche, absolut individuelle Farbergebnisse mit lebendigem Charakter. Die Ausgangshaarfarbe wird nicht komplett überdeckt – es wird vielmehr mit ihr gearbeitet. So bleiben Strähnen erhalten und graue Haare wirken wie von der Sonne gezeichnete Reflexe.” Zitat von der Website

Das klang ja schon mal sehr gut…

…aber irgendwie konnte ich mir das nicht so richtig vorstellen. Da ich aber immer gerne neue Sachen ausprobiere habe ich mich da ran gewagt. Das Pulver ist grün und riecht nach Kochen. Also mit der Paste könnte man wahrscheinlich auch eine schöne Kräuterkruste um ein Filet machen 😉

Es wird mit lauwarmen Wasser zu einer Masse gerührt und dann auf die gewaschenen Haare aufgetragen. Ich muss zugeben: ich hatte echt Angst, dass meine Haare danach dunkelgrün sind und die 40 Minuten unter der Frischhaltefolie wurde es immer dunkler und dunkler.

Pflanzenhaarfarben dringen nicht ein, sondern legen sich wie ein Schutzschild um jedes einzelne Haar. Die Pigmente füllen die Schuppenschicht auf und können so Schäden reparieren und das Haar nachhaltig kräftigen. Das sorgt für gesunden Glanz, bessere Kämmbarkeit und spürbar mehr Volumen. Außerdem pflegen die pflanzlichen Inhaltsstoffe die Kopfhaut und mildern Kopfhautprobleme. Sie verursachen kein Brennen und keine Allergien. Pflanzenhaarfarben regen die Durchblutung der Kopfhaut und dadurch auch das Haarwachstum an.

Während chemische Haarfärbemittel das Haar mit jeder Behandlung stärker schädigen, machen Pflanzenhaarfarben es bei regelmäßiger Anwendung nachhaltig stärker, gesünder und schöner.

Außerdem belasten Pflanzenhaarfarben weder die Umwelt noch den Körper – ganz im Gegensatz zu konventionellen Haarfärbemitteln, deren chemische Inhaltsstoffe über die Kopfhaut aufgenommen werden können.

Runter mit der Farbe

Was war ich froh als die Zeit um war und ich unter die Dusche hüpfen konnte. Ich hab die Haare sehr sehr lange mit klarem Wasser ausgespült und als wirklich keine Brühe mehr rauskam noch mit dem Conditioner von Noelie behandelt. Da ich ja sehr lange Haare habe, konnte ich schon mal den Zwischencheck machen, ob ich grün auf dem Kopf bin – nein! Zum Glück sah alles gut aus.

Spannend war es dann als ich die Haare getrocknet und geföhnt hab und ich war absolut positiv überrascht: Die Pflanzenhaarfarbe hat es geschafft, meine grauen und weißen Haare und den Ansatz zu überdecken und ich hab ein tolles, warmes Blond bekommen. Auch sind meine Strähnen ganz natürlich geblieben. Ich bin absolut begeistert ! Die Tage stelle ich Euch auch noch ein Youtube-Video dazu online. Abonniert doch schon mal meinen Kanal, damit Ihr nichts versäumt.

Wie findet Ihr die Vorher-Nachher Fotos ?

Vorher

Nachher

 

Vorher

Nachher

Vorher

 

Nachher

 

Man kann sich die Haarfarbe auch nach Hause schicken lassen. Die netten Damen von Noelie / Be Organic beraten Euch da gern. Whatsapp:  0178 – 3747652

 

 

 

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.