Die Fee Dalia – für Kinder und Erwachsene

Die Fee Dalia Buch 1

Heute gibt es wieder mal einen Gastbeitrag von meiner lieben Freundin und bekannten Autorin Yngra Wieland. Das Buch wurde ihr kostenfrei zugeschickt und es handelt sich um eine Rezension.

Etwas Unglaubliches geschieht.

Auf einer Lichtung im verzauberten Wald wird eine Fee geboren. Ein kleiner, roter Schmetterling beobachtet dieses Ereignis und beginnt, mit der Fee zu plaudern. Dabei erfährt er, wie es ist, mit der Seele zu horchen und wie man kontempliert. Die Fee wird müde und rollt sich in der Mitte ihrer Blüte zusammen, um ein Nickerchen zu machen. Sie träumt von Schmetterlingen, die ihre Haut bedecken, sie vor den Blicken Fremder schützen und ihre Aura rötlich färben. Als die Fee Dalia erwacht, entdeckt sie die farbige Sinfonie des Seins ihrer Blume. Nachdem sie etwas Licht gefrühstückt und ihren Durst aus der Schale des Ozeans der Stille gelöscht hat, besucht sie der neugierige kleine Schmetterling noch einmal. Dalia erzählt ihm, dass es Menschen gibt, die ihre Mitte vergessen und sie zu ihnen fliegen wird, um ihnen zu helfen, sich daran zu erinnern.

Das Buch soll zu Achtsamkeit inspirieren, innere Ruhe und Frieden fördern.

Dass einige Begriffe und Formulierungen für Kinder nicht verständlich sind, ist gewollt. Die Autorin Dalia Lane, Schriftstellerin, Friedensstifterin und Meditationspraktikerin, verfolgt mit ihrem Buch das wertvolle Ziel, Eltern und Kinder miteinander ins Gespräch zu bringen und die Bedeutung hinter den Begriffen gemeinsam zu erforschen.

Das Buch „Die Fee Dalia“ richtet sich an Eltern, die ihren Kindern innere Ruhe, Bewusstheit und Harmonie durch Achtsamkeit und Meditation vermitteln möchten, die angegebene Zielgruppe sind Menschen von 5-99 Jahren.

Die äußerst ansprechende Gestaltung des Buches fasziniert auf den ersten Blick. Die zauberhaften Illustrationen von Naira Muradyan und Dalia Lane wärmen das Herz und lassen die LeserINNEN durch viele liebevolle Details in eine magische Feenwelt eintauchen. Allein das Betrachten der Bilder bringt Ruhe und Wohlbefinden, die kleine Fee Dalia und ihre Welt sind allerliebst. Das Glossar am Ende des Buches ist auf jeden Fall notwendig, denn einem fünfjährigen Kind die Begriffe Philosophie, Infloreszenz und Kontemplation zu erklären, dürfte sich ansonsten schwierig gestalten.

Das Buch ist im Eigenverlag erschienen und über die    für 29,92 Euro zu beziehen. Der Preis ist gerechtfertigt, denn die Ausführung des Buches ist sehr hochwertig. Außerdem, dafür gibt es Extrapunkte von mir, ist das Buch mit umweltfreundlichem Druck hergestellt, zudem fließen 10% der Einnahmen an die Dalia Lane Stiftung, die Friedens-, Ausbildungs- und Kunstprojekte unterstützt.

Mein Fazit:

Ein ganz besonderes Buch, mit Sicherheit auch für Menschen ohne Kinder geeignet, die auf der Suche nach dem Zauber der Achtsamkeit sind. In unserer hektischen Zeit kann man nicht früh genug damit anfangen, Kindern Entschleunigung nahe zu bringen und sie für die Welt hinter den Dingen zu begeistern. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Dieses Buch macht die Welt mit Sicherheit ein wenig freundlicher und schöner!

Fünf Schmetterlinge von mir für „Die Fee Dalia“

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

2 Comments

  1. Das ist die schönste Rezension, die ich jemals gelesen habe! Yngra Wieland schreibt genauso magisch schön, wie ihre Freundin “die Fee Dalia”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.