Wie Tracht Karriere macht

Wie Tracht Karriere macht

Heute möchte ich Euch als Gastautorin Monika Beyer mit diesem interessanten Thema „Tracht und Karriere“ vorstellen! Viel Spaß beim Lesen von Monika’s Tipps hierzu:

Karriere und Tracht

Das Tragen von Tracht erfreut sich gerade in Bayern ausgesprochen großer Beliebtheit. Schließlich zeugt es doch davon, wie sehr man sich mit seiner Heimat identifiziert. Doch ist es ratsam auch im Job zur Tracht zu greifen? Und wie verhält es sich, wenn man neu im Unternehmen ist? Wenn man Karriere machen möchte?

Wann du besser nicht zur Tracht greifst

Grundsätzlich ist das Tragen von Tracht in Bayern auch im Büro erlaubt. Wie gern es jedoch gesehen wird, hängt stark vom Arbeitgeber und der Region ab. In vielen, insbesondere in alteingesessenen Unternehmen und Konzernen ist das Tragen von Tracht ausgesprochen gerne gesehen und gehört sogar zum guten Ton – allerdings wohl dosiert und zu entsprechenden Anlässen. Gerade, wenn du neu im Unternehmen oder deiner Position bist, ist es wichtig dich auch optisch zu integrieren. Ganz besonders dann, wenn du dich für eine Karriere im neuen Unternehmen empfehlen möchtest.

Wenn du Tracht oder einzelne Stücke davon im Büroalltag trägst, kannst du schnell als Sonderling abgestempelt und belächelt werden – der Killer für deine Karriere. Anfangs empfiehlt sich daher eine abwartende Haltung. Lerne zuerst die Gepflogenheiten im neuen Unternehmen kennen. Du kannst oder magst es dir auch zu Beginn so gar nicht verkneifen? Dann steige sachte mit einem weniger auffälligen Janker, einer Weste oder Bluse ein. Achte umso genauer auf die Reaktionen deiner Vorgesetzten und Kollegen und justiere nach, wenn du merkst, dass du aneckst.

Wann du unbedingt zur Tracht greifen solltestKarriere und Tracht

Du arbeitest für ein Unternehmen, das besonders stolz auf seine bayerische Herkunft ist und Traditionen gerne pflegt? In diesen Fällen ist das Tragen von Tracht sogar äußerst empfehlenswert. Denn damit signalisierst du, wie sehr du dich bereits mit deinem neuen Unternehmen identifizierst. Außerdem unterstreichst du so die gemeinsame Heimatverbundenheit. In bestimmten Fällen kann das Tragen von Tracht regelrecht verpflichtend werden. Und zwar dann, wenn…

  • im Kollegenkreis geplant ist, einem traditionellen Fest gemeinsam einen Besuch abzustatten. Dazu gehören zum Beispiel das Münchner Oktoberfest oder das Maibaum-Aufstellen.
  • die Stadt oder Gemeinde ein Jubiläum feiert wie beispielsweise den Gründungstag und sich der ganze Ort nebst deinem Unternehmen feierlich in Tracht herausputzt.
  • das Unternehmen selbst traditionsbewusst ist und ein Firmenfest feiert. In Handwerksbetrieben ist es beispielsweise ausgesprochen üblich, dass auch Kollegen aus der Verwaltung zu solch feierlichen Anlässen in Tracht kommen. Wenn du von Anfang an dazu gehören möchtest, ist es empfehlenswert mitzuziehen.

Darauf solltest du beim Tragen von Tracht im Job achten

Karriere und Tracht

Matthias Baumgartner
Werbefotografie

So kommst du in Tracht richtig gut an:

  • Trage nur dann Trachtenkleidung, wenn du voll und ganz dahinterstehst.
  • Vermeide jegliche Art von Übertreibung – egal ob bei Farbe, Stil oder Accessoires.
  • Achte bei allen Kleidungsstücken auf einen guten Schnitt und auf stimmige Accessoires.
  • Wähle ausschließlich dezente und zu deinem Typ passende Farben.
  • Lege größten Wert auf gute Qualität und Details.
  • Eigne dir Wissen rund um die Tracht und die Kleidungsstücke an, die du trägst. Du solltest jederzeit einfache Fragen beantworten können. Das betrifft zum einen Tracht an sich. Zum anderen solltest du die die Kleidungsstücke, die du trägst, kennen und korrekt benennen können.

Denke daran, dass Entwicklungschancen langfristig nur derjenige hat, der glaubwürdig und authentisch ist. Wichtigtuer kommen dagegen nur schwer an eine Führungsaufgabe.

Praxistipp

Tracht und Karriere

Monika Beyer

Auch wenn du ursprünglich nicht aus Bayern stammst, bist du herzlich eingeladen Tracht zu tragen.
Damit signalisierst du, dass du offen für hiesigen Traditionen bist und dich gerne ins neue Unternehmen integrierst. So eroberst du die Herzen deiner urbayerischen Kollegen im Sturm!

Augen auf beim Trachtenkauf: Mit in Touristenfallen erworbenen „Trachtenkostümen“ gibst du dich schnell der Lächerlichkeit preis. Erkundige dich vor dem Kauf sehr genau.

Fazit

Du bist neu in einem Unternehmen und planst dort Karriere zu machen? Dann solltest du bei der Arbeit auch beim Tragen von Tracht nichts dem Zufall überlassen. Halte dich anfangs zurück und mache dich erst mit den Gepflogenheiten deines Unternehmens vertraut. Oder erfrage diese bei Kollegen.
Trage Tracht in Maßen und nicht in Massen. Bleibe dabei stets authentisch, verkleide dich nicht und lege größtmöglichen Wert auf Qualität und Details. Dann kommst du im neuen Unternehmen auch in Tracht garantiert gut an.

War dieser Beitrag hilfreich für dich? Dann wäre es großartig, wenn du ihn in den sozialen Netzwerken teilst und mich auf meinem Blog unter BERUFLICH ENTWICKELN besuchst.
Ich freue mich darauf dich bei deiner erfolgreichen Karriere zu unterstützen.
Deine Monika Beyer,
Expertin für berufliche Entwicklung

Über Monika Beyer

Monika Beyer ist selbstständige Projektmanagerin, Entrepreneurin und Expertin für berufliche Entwicklung. Nach einem schweren Unfall mit Mitte Zwanzig mit Aussicht auf Berufsunfähigkeit hat sie beschlossen richtig durchzustarten und ihre Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Heute steht sie mit großer Leidenschaft Young Professionals und Start-ups zur Seite, um ihnen zum beruflichen Erfolg zu verhelfen.

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.