Was ist denn eine Blogparade?

Ich nehme an meiner ersten Blogparade teil !

HirschJeder, der anfängt einen Blog zu haben, wird irgendwann auf das Thema Blogparade stoßen. So ging es mir auch. Ab und zu mal etwas darüber gelesen und dann wurde ich von Birte von “Show me your closet” zu eben einer solchen eingeladen. Birte startete am 16.09.2016 zum Thema Oktoberfest auf ihrem Blog mit der Blogparade. Schaut auf alle Fälle vorbei und lasst es Euch nicht entgehen.

Warum Blogparaden?

Sinn und Zweck einer Blogparade ist es, das wir Blogger uns untereinander unterstützen und unseren Lesern auch andere Blogger vorstellen. Ich bin gespannt, was wir 9 Blogger, die quer durch die Republik verteilt sind, zum Thema Oktoberfest zu sagen haben. Am Ende des Blogs schreibe ich Euch auf, welche Blogs teilnehmen.

Aber zurück zum Thema “Oktoberfest” bzw. “Wiesn”

blogparade

© Maria Strehl Photography

Hier auf meinem Blog hab ich ja schon öfter was zur Wiesn geschrieben. Heute geht es nicht um Remmidemmi, O’zapft is oder Spaß und Guadi.  Bin mal gespannt, was die Mit-Bloggerinnen so schreiben werden.

Aktuell gibt es für mich zur Wiesn einige andere Gedanken. Das Jahr 2016 wird als das Jahr in die Geschichte der Wiesn eingehen, in der diese das erste Mal komplett eingezäunt ist. Und warum? Dank eines Spinners, der München im Juli in Atem gehalten hat und leider viele Menschen abgeschlachtet hat – und natürlich auch dank der allgemeinen Sicherheitslage.

Wie schön war es als Kind auf der Wiesn, wo man unbeschwert alle Fahrgeschäfte genießen konnte. Und damals war das Kettenkarussell schon Nervenkitzel pur. Keine 1000-fach Loopings, die mit irgendwelchen G-Kräften auf den Körper einwirken, tagelange TÜV-Prüfungen benötigen und ein Vermögen kosten. Ich hab als Kind auf den Ponys meine Runden gedreht, in der goldenen Kutsche auf dem Kinderkarussell oder hab mir Vogelpfeiferl kaufen dürfen und dann stundenlang geübt, dass irgendein Ton rauskam, der annähernd an Vogel-Gezwitscher erinnert hat.

Auch Kampf-Saufen und Mass auf Ex trinken, gab es nicht. Alles in allem war es leerer, beschaulicher, mehr Volksfeststimmung. Ich weiss gar nicht genau, wann der “Umbruch” kam – ich denke, das war so ungefähr Ende der 90er. Plötzlich muss alles höher, schneller, weiter sein – mehr Schampus, mehr Halligalli, Hardrock, halbnackte Frauen in Designer-Dirndl, komische Stofflederhosen an dürren Männerhaxen – aber Hauptsache mia san alle wichtig dabei. Einlassbänder, Reservierungen, Agenturen, die alles für viel Geld verkaufen, Schickimicki so weit das Auge reicht usw. usw. Wie heißt es immer so schön: Früher war alles besser – oder zumindest anders. Manchmal wünschte ich mir die guten alten Wiesn-Zeiten wieder herbei. Aber die Zeit werden wir nicht zurückdrehen können und somit muss man selbst entscheiden, ob man bei dem Spektakel dabei sein möchte oder nicht. Auf eine friedliche Wiesn !

Und hier geht es zu den anderen Blogs:

Und jetzt bin ich gespannt, was die Damen aus ganz Deutschland zum Thema “Oktoberfest” so zu schreiben haben. Schaut vorbei – ich werde es auch tun.

16.09. Show me Your ClosetBavaria
18.09. Be Sassique
19.09. Hanni Fuchs
20.09. Bling bling over 50
21.09.  Maracuja Blüte
22.09. Breifrei Baby
23.09. Stilfrage
24.09. Moderiamia

 

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

4 Comments

  1. Toller Post meine Liebe 🙂
    Ich freue mich riesig mit dir an der Blogparade teilzunehmen .)
    Ich wünsche mir auch manchmal, wirklich die alte Wiesn zu erleben, da ich ja erst 97 geboren bin kenn ich es nicht ohne Halligalli etc 😉
    Liebste Grüße
    Sassi
    http://www.besassique.com

  2. Ein hübsches Dirndl trägst Du da. Ich war zwar noch nie auf den Wiesn, finde es aber trotzdem schade, dass jetzt alles eingezäunt ist. Überhaupt werden wir in unserer Freiheit immer mehr beeinträchtigt wegen solcher Spinner. Ich hoffe, Du lässt Dir die Freude trotzdem nicht nehmen. Vielleicht sieht man sich mal auf der Kieler Woche 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  3. Liebe Sabine,
    Auch ich freue mich sehr, dass Du von meiner Idee sofort begeistert warst und dass Du dabei bist. Genau so hatte ich mir das vorgestellt. Deinen Beitrag finde ich sehr gelungen. Ich weiß noch gut, wie ich mit knapp 4 JAhren mit meinem Papa zum ersten Mal auf die Wiesn durfte. Das war ein Erlebnis 🙂 Ich fände es auch schöner, wenn das Oktoberfest wieder mehr zu dem wird, was es mal war: Ein Volksfest und nicht eine Massenveranstaltung.

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/outfits-food-party-und-mehr-deine-oktoberfest-inspiration/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.