Das Strassenfest in Vaterstetten

Schlendern, essen, trinken, schauen, informieren und Spaß haben vor der Gemeinde in Vaterstetten auf dem Strassenfest

Seit ich 9 Jahre alt wohne ich schon in der Gemeinde Vaterstetten und war noch nie auf dem Strassenfest – Schande über mich 😉

Aber nun zum 13. Vaterstettener Strassenfest, am 22. Juli 2017 hat es mich mit einer Freundin dort hingezogen und warum? Weil ich durch meinen lieben Freund Kay Rainer, zuständig im Rathaus für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, darauf aufmerksam gemacht wurde, dass sich so einiges ändert.

Offiziell wurde das Straßenfest pünktlich gegen 14 Uhr von einer kurzen Rede unseres Bürgermeisters Georg Reitsberger sowie 3 Böllerschüssen eröffnet.

Unter der neuen Leitung von Kay und seinem Team merkte man eine deutliche Veränderung zu den vergangen Jahren, wie mir meine Freundin bestätigte, denn eines der Highlights des Festes waren die Modenschauen. Das traumhafte Wetter lockte natürlich auch zahlreiche Besucher an.

Was ist neu an dem Konzept?

Dass Straßenfest endete an der Wendelstein Grundschule und zum Ausgleich wurden der Rathaushinterhof und der Schulhof in der Wendelsteinstraße mit genutzt. Durch das Einbeziehen der Hinterhöfe kam eine sehr entspannte Atmosphäre, mit unterschiedlichsten Musik- und Showareas, auf. Das diesjährige Straßenfest war eine gekonnte Mischung aus Vereinen, Gewerbetreibenden, Künstlern und kulinarischen Verpflegungsstationen, untermalt mit einem runden Bühnenprogramm durch lokale Musikgruppen, wie den Ammerthaler Blasmusikern, G:more, Goodzilla, Mofazz oder Vintage Revival Band. Ich habe natürlich von den köstlichen selbstgebackenen Kuchen probiert. Echt ein Highlight für mich !

Auch neu in diesem Jahr und mit großer Begeisterung angenommen wurde die dritte Bar im Hinterhof des Rathauses mit DJ und Loungemusik, die über das offizielle Ende des Bühnenprogramms friedlich in ausgelassener Stimmung von Jung und Alt aufgesucht wurde.

 

Die süßen Turnschuhe gibt es übrigens bei BSweet Ideas

Vaterstetten goes Fashion! 

Einer der absoluten Höhepunkte des diesjährigen Straßenfestes war die Modenschau auf der Hauptbühne vorm Rathaus, bei der sich unsere kreativen Boutiquen aus der Gemeinde zum ersten Mal auf dem großen, jährlichen Fest zeigten. Hier zeigt sich auch wieder, dass man schicke Mode nicht nur in der Innenstadt oder im Internet finden kann. Vorbei an einer bunten LED-Wand, präsentierten die Models ausgewählte Looks. Mit dabei auch zwei afrikanische Flüchtlinge, Ibrahim und Serin, die herzlichst von allen mit integriert wurden und wie Profis absolut lässig auf dem grünen Teppich posierten. Sowohl Herren- als auch Damenoutfits, samt Accessoires, wurden in zwei Shows präsentiert, von der Vaterstettener Herrenboutique FABBRO  dem amabile conceptstoreund der Baldhamer Damenboutique Uli Koch Moden.

© Gemeinde Vaterstetten

© Gemeinde Vaterstetten

Fotos © Max Ostermeier Outfit: Via Appia Online Shop

Nach dem Fest ist vor dem Fest, die Vorbereitungen für nächstes Jahr gehen bereits los und ich werde sicher auf das 14. Vaterstettener Strassenfest am 21. Juli. 2018 wieder gehen.  Der Termin ist schon fix im Kalender.

Was ich übrigens an der Gemeinde mag oder auch nicht 😉 , könnt Ihr im aktuellen Lebendiges Vaterstetten auf der letzten Seite im Interview mit Kay Rainer lesen.

Alpini

eine gebürtige Münchnerin, die Lifestyle und Trachten liebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.